YouTube
Menü Menü für Schamanischer Lehrer Walter Spiegl

Good bye and Hello again!

Good bye and Hello agian!

Sonntag, 21.07.2019

Good bye and Hello again!

Good bye and Hello again!

Good bye und hello again!

 

Liebe Freunde,

es ist an der Zeit, einen Rückblick über die letzten 5 Jahre schamanischer Arbeit vorzunehmen.

Im Jahr 2014 habe ich meine schamanische (und Reiki-) Schule in Düsseldorf in der Dianastr. 33 eröffnet. Angeregt von einem WDR-Interview, in dem von einem durch einen Schamanen geheiltes Pferd berichtet wurde, entschloss ich mich zu diesem Schritt. Da war sie also, die Bestätigung für ein Gefühl, dass schon immer tief in mir war: es gibt neben unserer Schulmedizin noch einen anderen Weg der Heilung.

Da ich seit Jahrzehnten mit Krankheit in der Familie zu tun hatte, entschloss ich mich, mehr über Schamanismus zu erfahren. Nachdem ich über ca. 2 Jahre verschiedene Workshops zum Thema besucht hatte, erhielt ich ein Zertifikat, das mir erlaubte, als schamanischer Lehrer tätig sein zu dürfen. Zu dieser Zeit lernte ich einen amerikanischen Schamanen kennen.  Die meisten von Euch kennen ihn mittlerweile persönlich: Shaman Hawk, heute 60 Jahre alt und seit mehr als 50 Jahren praktizierender Schamane. Sehr schnell musste ich erfahren, dass mein schamanisches Wissen „sehr überschaubar“ war.  Und auch, dass nicht alles, was ich gelernt hatte, so korrekt war.

Meine schamanische Arbeit bekam eine neue und effektive Ausrichtung: sei ein praktisch denkender Mensch, führe einen Gedanken immer vollständig zu Ende, und überlege stets, worin der Beweis einer angeblich erfolgreichen schamanischen Arbeit besteht!  Und in der Tat, mit diesen Vorgaben lässt es sich gut arbeiten.

Also änderte ich mein öffentliches Angebot. Ich änderte die Inhalte meiner Workshops. Sie wurden klarer, effektiver.

Shaman Hawk zeigte mir, wie ich spezielle „schamanische Werkzeuge“ bzw. Hilfsmittel wie z. B. ein Reading-Set einsetzen konnte. Vor einigen Jahren rief er die inzwischen gut bekannten Energie-Abende ins Leben. Für manche sind sie ein fester Bestandteil ihrer Wochenplanung geworden. Wir hatten einige außergewöhnliche Erfolge während dessen zu verbuchen. Zuletzt teilte uns eine an Krebs erkrankte Teilnehmerin mit, dass sich ihr Tumor Marker nach dem Energieabend von 8000 auf 300 reduziert hatte. Der behandelnde Onkologe hatte keine Antwort darauf.

In den letzten Jahren besuchte mich auch Orsolya aus Rumänien. Sie lernte bei Shaman Hawk über mehr als 5 Jahre, und war auch vorher schon schamanisch aktiv. Heute ist Sie eine ausgebildete Schamanin. Sie entwickelte Ihr eigenes schamanisches System, mit dem sie nachweislich erfolgreiche Genesungsprozesse durchgeführt hat. Sie perfektionierte ihr System bei mir in Düsseldorf, schult und wendet es erfolgreich an.

Ich selbst sehe heute viel klarer, was mein eigenes Leben betrifft. Ich möchte hier nicht zu sehr in die Tiefe gehen, aber ich kann Euch allen versprechen, dass sich mein Leben in einer wunderbaren Weise verändert hat. Ich kann wirklich sagen: heute ist es besser als noch vor 5 Jahren! Ich sehe Dinge sehr viel klarer, mache (fast) nur Dinge, die ich liebe, und lasse Dinge weg, die mir Zeit und Energie rauben. Und ich kenne viele Teilnehmer, die auf dem gleichen Weg sind! Einige von Ihnen kamen in schlechter Gesundheit, die sich im Laufe der Zeit spürbar gebessert hat.

Aber die schamanische Arbeit dreht sich nicht ausschließlich um Gesundheitsthemen. Es geht viel öfter um die soziale Deprogrammierung aufgrund sozialer Programmierung. Aufgrund sozialer Programmierungen leidet ein Großteil unserer Gesellschaft unter den unterschiedlichsten Dingen, zuletzt unter einer schlechten Gesundheit. Nicht so zu sein, wie uns andere Leute gerne hätten, wäre doch mal ein guter Ansatz, oder? Es lohnt sich, die eigene Einzigartigkeit herauszuarebiten!

Inzwischen hat sich unsere Energiearbeit auf dem Globus ausgebreitet. Meine Gäste kamen nicht nur aus Deutschland, sie waren international. Es kamen Gäste aus allen Schichten der Gesellschaft: Reiche und Arme, Schauspieler und Spitzensportler, Vorstände und viele andere sehr gebildete Menschen. Alle sind mit ihren Eindrücken nach Hause zu Ihren Familien gefahren, haben diese dort, im Freundes- und Bekanntenkreis und am Arbeitsplatz geteilt. Sie haben von den energetischen Wirkungen in Ihnen selbst erzählt. Und die Menschen, die ein Ohr für sie hatten, wurden neugierig und verabredeten einen Termin mit uns.

Es ist leicht für Euch, mehr darüber zu erfahren, heute wie auch in Zukunft.

Mit mir.

Es ist auch nicht schwer. Ihr müsst nur offen sein und es zulassen können, dass Energien heilsam auf Euch einwirken können. Alles andere ist praktische Arbeit, Praxis eben.

Die Deutschen, anders als in anderen Ländern oder Kulturen, lieben Diplome und Zertifikate. Aber wem sage ich das. Ich hätte es leichter in meiner schamanischen Arbeit, wenn ich ein promovierter Wissenschaftler oder Arzt wäre. In den USA empfehlen die Menschen einen anderen, weil sie mit ihm gute Erfahrungen gemacht haben, und das, obwohl derjenige keinen Titel hatte. Eine andere Einstellung.

Klar, und es wäre natürlich auch hilfreich, wenn unser Gesundheitssystem diese Arbeit unterstützen würde.

In den letzten Jahren sind die Kosten rund um die „schamanische Höhle“, unser liebevoller Spitzname, gestiegen. Es sind schon vielerlei Kosten zu bezahlen: die Miete, die Nebenkosten, Heizung, Strom, Internet, Steuern, Esse, Versicherungsschutz, und selbst die Plätzchen kosten Geld. Viele Menschen in der spirituellen Szene denken, dass Energie kostenlos ist. Es tut mir leid, sagen zu müssen: das ist sie nicht.

Ich habe BWL studiert, und vorher eine Ausbildung zum Steuerfachgehilfen absolviert. Ihr dürft mir glauben, ich leide emotional sehr unter meiner Entscheidung, aber wirtschaftlich betrachtet ist sie zwingend:

Es tut mir leid, mitteilen zu müssen, dass ich meine „Schamanen-Höhle“, meinen wunderbaren Zweit-Arbeitsplatz, schließe. Bis Ende August biete ich noch diverse Seminare und Energie-Abende an.

Aber dieses Ende ist zugleich auch ein neuer Anfang! Ich suche neue Räumlichkeiten, in denen ich zukünftig meine Arbeit fortführen kann. Das betrifft sowohl die Energie-Abende als auch Workshops oder Einzeltermine. Das gilt natürlich auch für Reiki-Inhalte. Ich bin offen für alles, was kommt. Wenn einer von Euch einen bezahlbaren Platz in Düsseldorf kennt, lasst es mich bitte wissen. Vielleicht kann ich einen Platz stundenweise oder auch mal für einen Tag mieten!

Zukünftig benötige ich zuerst verbindliche Anmeldungen, aufgrund derer ich dann einen Raum Mieten kann, damit ich die Kosten anschließend sicher gedeckt bekomme. Bisher habe ich diese für Euch übernommen.

Ich habe mich von Herzen und mit Liebe hier in „meiner Höhle“ meinen Gästen gewidmet. Das wird mir sehr fehlen. Ich danke allen für Euer Vertrauen in mich und meine Arbeit.

Nun ist Zeit für einen Wechsel.

Und jetzt aufgepasst: Shaman Hawk ist somit ein letztes Mal mein Gast hier in Düsseldorf. Er wird Düsseldorf am 31. Juli 2019 in Richtung USA verlassen. Es ist die letzte Chance, mit ihm hier bei mir einen Termin zu vereinbaren! Es sieht so aus, als müsstet ihr ihn danach bei Bedarf in Miami,  Cluij Napoca oder an einem anderen Ort aufsuchen . Bitte sprecht mich bei Terminwünschen an (120 € / Stunde).

Am Mittwochabend, 24. Juli, um 19:00 Uhr, treffen Shaman Hawk und ich Interessierte Menschen am Rhein, und dort über das Leben zu sprechen. Wir wollen dabei ein Feuer machen. Jeder, der teilnehmen will, möge bitte Brennholz mitbringen. Für weitere Infos bitte bei mir melden.

Alle anderen Termine bis Ende August entnehmt bitte meiner Internetseite. Bitte schaut öfter mal rein, da sich immer wieder mal etwas auch kurzfristig ändern könnte.

Ganz nebenbei erwähnt: ich suche einen Nachmieter für diese schöne Wohnung: 82qm, 1.080 € warm, 4.000 € Abstand für Küche und einige andere, maßgefertigte Einrichtungsgegenstände. Bitte bei Interesse bei mir melden. Stadtteil Düsseldorf Bilk, super schön!

Abschließend möchte ich nachfolgend einigen Menschen, die ich in diesen letzten 5 Jahren kennengelernt habe, ganz herzlichen Dank für Ihre Liebe, Ihre Freundschaft und Unterstützung aussprechen:

  • Shaman Hawk (USA),
  • Shaman Martha Hernandez (USA),
  • Shaman Orsolya (Rumänien),
  • Corinna Kindel und den anderen treuen Teilnehmern des Energieabends

Ich liebe Euch alle.

Danke für Eure liebevolle Unterstützung, dass ich von Euch und mit Euch lernen durfte!

Wir sehen uns!

Walter